Daniel Lihenan Schließen

Daniel Lihenan

Not about Everything

22:00 Studio A SW&G (35’)

Ein einzelner Körper betritt den Raum und beginnt eine Kreisbewegung, die nach und nach zu einem aberwitzigen Drehschwindel anschwillt. Daniel Linehan unterwirft sich selbst einem schwer zu ertragenden körperlichen und mentalen Prozess und erschafft in einem schwindelerregend verwirrenden Prozess eine Art umgekehrtes schwarzes Loch, das gleichzeitig einen Raum reflektierter Betrachtungen entstehen lässt, in dem all diese Gedanken fließen und nachklingen können.

Bevor Daniel Linehan (Seattle, 1982) 2008 nach Brüssel kam, um den Forschungszyklus am Tanzzentrum P.A.R.T.S. (Performing Arts Research and Training Studio) zu belegen, war er in New York als Tänzer und Choreograph tätig. Als Darsteller arbeitete Daniel Linehan unter anderem mit Miguel Gutierrez und der Big Art Group, einer experimentellen Performance-Truppe mit Sitz in New York, zusammen. 2007-2008 war er Artist in Residence im Movement Research (Laboratorium für das Studium von Tanz und Bewegungsformen in New York). Mit seiner choreographischen Arbeit versucht Daniel Linehan auf behutsame Art und Weise, die Grenzen zwischen Tanz und dem großen Rest verschwimmen zu lassen.

Choreographie/Darsteller Daniel Linehan - Dramaturgie Juliette Mapp - Lichtgestaltung Joe Levasseur - Koproduktion Bessie Schönberg/First Light Commissioning Program und Creative Residency Program of Dance Theater Workshop mit der Unterstützung von Jerome Foundation (St. Paul, MN, US), Ford Foundation (New York, US), National Endowment for the Arts, the New York State Council of the Arts und Jerome Robbins Foundation (New York, USA), Movement Research Artist Residency Project, Leonard and Sophie Davis Fund.